Key West, Florida

Schon vor unserer Reise nach Miami war klar: wir müssen nach Key West. Bereits von sämtlichen Freunden und Familienangehörigen habe ich so viel positives über die Keys gehört, dass dieser Ort einfach ein absolutes Muss gewesen ist.;)

Nachdem wir die ersten Tage gemütlich in Miami verbracht haben, ging es an Tag 4 auch schon los nach Key West. Ich muss zugeben, die Autofahrt war länger als gedacht. Das ganze Stück hat sich nämlich extrem gezogen. Aber es hat sich gelohnt. Angekommen im The Gates Hotel, Key West haben wir uns gleich niedergelassen. Eigentlich wollten wir gleich auf zum Strand, aber das idyllische Hotel lud einfach zu einem Nachmittag am Pool ein.;)

Am ersten Abend sind wir dann auch gleich in die Stadt gefahren. Hier stellt das Hotel einen kostenlosen Shuttle zur Verfügung. Dieser fährt jede halbe Stunde und man ist in nur 10 Minuten im Zentrum von Key West.:) Und ich war im wahrsten Sinne des Wortes (wie Ihr vielleicht auf Instastories/Snapchat mitbekommen habt) überwältigt. Noch nie zuvor war ich in einer so süßen Stadt! Genau so stelle ich mir das amerikanische Leben aus all den Filmen vor.:) Überall kleine bunte Häuschen, Straßenmusiker und Händler mit vielen Leckereien.

keywestgateshotel keywestgateshotel2

 

Essen:

Date&Thyme: gesundes Frühstück und Mittagessen. Ich empfehle die Acai Bowl, als auch die Curry Bowl. Im Kiosk könnt Ihr auch noch vegane Leckereien kaufen.:)
Old Town Bakery: schnelles Frühstück für unterwegs. Unser Favorit war hier unter anderem der Iced Chai Tea und das Almond Crossaint.
The Café: ebenfalls sehr gesundes Essen! Ich hatte hier mit Abstand den weltbesten Avocadosalat mit Quinoa. Definitiv ein Besuch wert.;)

Strände:

Key West bietet wesentlich schönere Strände, als in Miami. Diese sind nämlich längst nicht so überlaufen. Wir sind zu zwei verschiedenen Stränden gefahren. Der erste Halt war der Fort Zachary Taylor Historic Parc. Hier findet Ihr übrigens auch das bekannte Schild in alle möglichen Richtungen. Der Eintritt liegt für Autofahrer bei 8 Dollar und für Fahrradfahrer bei 2,50€. Der zweite Strand ist Smathers Beach. Dieser ist der wohl längste Strand auf Key West und kostenlos!:)

keywestgateshotel keywestgateshotel2

 

Auto oder Fahrrad:

Auf jeden Fall Fahrrad. Wir haben unserer Wagen die ganzen fünf Tage stehen lassen und alles mit dem Fahrrad erkundet. Das Parken auf Key West ist nämlich zum einen sehr Teuer und zum anderen sieht man mit dem Rad viiiel mehr. Wir sind so ziemlich in jede Gasse reingefahren, um auch keinen Teil zu verpassen.;) Also, schnappt Euch ein Fahrrad und erkundet die Schönheit dieser Insel.

keywestgateshotel keywestgateshotel2

 

Wie lange sollte man auf Key West bleiben?

So lange wie möglich.;) Uns hat es hier so gut gefallen, dass wir richtig traurig waren zurück nach Miami zu fahren. Nicht, dass Miami schlimm wäre, ganz im Gegenteil. Aber Key West hat so viel Charme wie kaum eine andere Stadt/Insel und man fühlt sich gleich richtig wohl. Zudem bietet diese kleine Insel so viele Ausflugsmöglichkeiten, sodass es eine Schande wäre für nur 1-2 Tage herzukommen.:)

 

keywestgateshotel keywestgateshotel2

 

keywestgateshotel keywestgateshotel2

 

1 Comment

  • Hey Sisichen!
    Deine Fotos sehen mega aus! Du bist mir bei vielen Themen echt eine große Hilfe gewesen, toll machst du das! Welche Filter benutzt du eigentlich bei deinen Fotos?

    Liebe Grüße, weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.