reality

Hey meine Lieben,
ich möchte mich als Erstes bei Euch bedanken, bezüglich meines letzten Blogposts. Ich hätte niemals mit einer so großen positiven Resonanz gerechnet. Ich war auch sehr überrascht, dass so viele Mädels von mir denken ich wäre nie schlecht drauf oder wäre immer mit mir zufrieden. Ihr könnt mir glauben, ich bin der selbstkritischste Mensch den es gibt.  Nicht im Bezug auf meine Social Media Kanäle, sondern im echten Leben. Selbst meine bisherigen Arbeitgeber haben mich immer wieder darauf hingewiesen nicht so verbissen zu sein und alles immer so ernst zu nehmen. Ich möchte immer alles richtig machen, wenn nicht sogar perfekt. Während der Schulzeit war ich das komplette Gegenteil. Ich habe mehr oder weniger gar nichts gemacht. Mein Motto war tatsächlich immer ‚ach – das wird schon irgendwie ‚. Ich habe alles total gelassen gesehen und nie vorausschauend gedacht. Außer: wenn es um meine Reisen ging. Seit der elften Klasse habe ich hierfür meine Affinität entdeckt und ich LIEBE es Reisen zu planen – auch für Andere.

Werbung

blogeintrag1Die Pläne rund um das Reisen haben sich irgendwann auf meinen Alltag übertragen. Ich habe Termine mit Freundinnen vereinbart und sobald mir eine abgesagt hat, hat das meinen gesamten Tagesablauf durcheinander geworfen. Bestimmt müssen jetzt einige meiner Freundinnen schmunzeln, weil sie genau wissen was ich hiermit meine. 😉 Meine Mutter sagt mittlerweile schon ‚ ich weiß gar nicht von wem du das hast ‚. Ich bin wirklich nicht der spontane Typ und jeder der mich kennt, weiß das. Natürlich würde ich alles stehen und liegen lassen, sobald einer meiner Lieben mich braucht. Aber ansonsten – geht das bei mir gar nicht. 😀blogeintrag5

Anhang 1 (39)Meine Aktivitäten auf den sozialen Netzwerken hingegen sehe ich als kleinen Ausgleich zu meinem durchgeplanten Alltag. Hier kann ich ein wenig kreativ sein, mit Euch kommunizieren und Euch meine Erfahrungen bezüglich meiner Reisen, dem Studium oder Ähnlichem mitteilen. Ich bin kein Stück perfekt und auch ich habe Tage, an denen ich mich richtig mies fühle. Auf meinen Kanälen zeige ich natürlich überwiegend das positive von meinem Leben. Ich möchte nämlich Positives vermitteln und Euch nicht voll jammern, wenn mir heute meine Nase nicht gefällt, oder meine Haare nicht so liegen wie ich es gerade möchte. Ich bin kein Account der sich selbst bemitleidet und unter seinen eigenen Bildern kommentiert ‚oh, heute bin ich aber ein bisschen dicker als gestern ‚ – so etwas ist quatsch und wirkt sich, auf mich persönlich, sehr negativ aus. Mein persönliches Ziel ist es auf meinem Account Menschen dazu bewegen mehr von der Welt zu sehen, offener gegenüber anderer Kulturen zu werden und vor allem: das Ganze positiv sehen. Häufig hat es hier bereits Kritik gehagelt mit Kommentaren wie ‚ Ne, also ich baue mir lieber ein Haus von dem Geld oder kaufe mir eine Wohnung etc. ‚. Gute Entscheidung. Das möchte ich auch eines Tages. Aber das kann warten. Jetzt bin ich jung und wer weiß, wie lange ich noch reisen kann und meinen Alltag so gut es geht planen kann wie jetzt?

Outfit Details:

Bluse: loavies.de
Jeans: Zara
Armbänder: Tiffany und uhrzeit.org
Handtasche: Michael Kors
Nike: engelhorn.de 

Hier noch einmal ein besonderer Dank an das liebe Team von engelhorn.de. 🙂 Ich wollte die Schuhe unbedingt bereits für unseren Urlaub haben und sie waren innerhalb von einem Tag bei mir. Schaut unbedingt vorbei. Auf der Homepage gibt es nämlich viele ausgefallene Modelle von den derzeit heißbegehrten Marken Nike und Adidas.blog54

blogeintrag7

blogeintrag3

blogeintrag6

7 Comments

    • Huhu <3 vielen lieben Dank! Ich bin wirklich überrascht, dass es doch relativ häufig angefragt wurde, mal etwas persönlichere Themen über mich zu verfassen. Um so mehr freut es mich, dass es positiv aufgenommen wird. <3 viele liebe Grüße

  • Du hast absolut Recht mit dem was du sagst! Finde ich echt toll das du so ehrlich bist! Ich glaube das Problem ist einfach, dass die Leute da draußen glauben, das dein bzw. unser Leben perfekt ist, nur weil wir auf Instagram und Co perfekte Bilder hochladen. Sie sehen uns als Vorbild auch wenn wir eigentlich nur ganz normale Mädels von nebenan sind. Ich persönlich will auf sozialen Netzwerken auch nicht jammern weil sich das einfach nichts bringt und nur nervig zum lesen ist. Es gibt schon so viele schlimme Dinge auf dieser Welt… da finde ich solche schönen Bilder eine gute Abwechslung. Wieso soll man immer nur das Negative zeigen? Bringt doch niemanden etwas!
    Das mit dem Alltag planen kenne ich nur zu gut… damit steht man sich manchmal selbst im Weg aber es ist manchmal wie ein Zwang.
    Mach weiter so und erfüll dir deine Träume!!! Jeder der das kritisiert, ist einfach mit seinem Leben unzufrieden.
    Liebe Grüße Christina 😀

  • Same here! Ich war dieses Jahr bereits 2x im Urlaub für 3 Wochen & das am anderen Ende der Welt (Costa Rica & Kuba).. Momentan kann ich mir nicht mehr vorstellen länger hier in Deutschland zu bleiben. Die Welt hat soviel zu bieten!
    Ich kriege schon Panik bei dem Gedanken, was ist wenn ich Ende des Jahres mit dem Bachelor durch bin und dann einen Fulltime-Job anfange.. Momentan bezahle ich alles von Model-,Hostess- und Promojobs.. Ich habe gelesen, dass du in einer Medienagentur arbeitest 🙂 Kriegst du da soviel Urlaub? Oder nimmst du dir immer unbezahlt frei?
    Hat sich bei dir viel verändert nach dem Studium? Momentan graust es mir echt vor der Zeit nach dem Bachelor (ich bin kurz vor meinem 22ten Geburtstag fertig)

    • Keine Panik. Es ist alles halb so wild. Ich verreise sogar mehr als während meines Studiums, da ich jetzt mehr Geld zur Verfügung habe und viel flexibler bin, da ich mir meinen Urlaub selber einplanen kann. Ich muss keine Rücksicht mehr nehmen auf Klausuren, Semesterferien etc. 🙂 Ich habe 30 Urlaubstage. Was verhältnismäßig echt viel ist. Ich teile ihn mir sehr gut ein und nehme auch sehr viele Brückentage mit. Es entstehen auch viele Kurztrips wie jetzt mit Holland am Wochenende oder mal ein verlängertes Wochenende nach Barcelona. 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Zuckerwattezauberei Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.