sich wohlfühlen

Was bedeuten für Euch die zwei Worte 'sich wohlfühlen‚? 

Ich reise gerne. Eine Leidenschaft, die ich mit sehr viel Freude ausüben kann und darf. Ich bin dankbar, sogar sehr. Aber noch viel dankbarer bin ich dafür, nach Hause kommen zu können. Zu meiner geliebten Familie, zu meinem geliebten Verlobten und in unser wunderschönes Zuhause. Hier fühle ich mich wohl.

Wenn er morgens vor der Arbeit ins Fitnessstudio geht, möchte er mich nicht frühzeitig wecken. Mein Wecker klingelt erst in einer Stunde. Die Haustüre schließt er mit Hilfe des Schlüssels, um keinen unnötigen Lärm zu verursachen. Doch ich merke wie er aus dem Bett steigt und sich auf dem Weg zum Sport macht. Ich lächle, weil ich weiß, dass ist eine kleine, aber für mich sehr wertvolle, Geste.

Rücksicht nehmen.

Ich muss länger arbeiten. Schon wieder. Ich bin genervt und habe keine Lust auf weitere Projekte. Die Vorgesetzten verlangen viel, machen aber im Gegensatz zu mir immer pünktlich Feierabend. Ich komme nach Hause – wieder plus drei Stunden auf meinem Zeitkonto. Jetzt auch noch kochen – oder einfach lieber schnell etwas bestellen? Nein, dass muss ich nicht. Mein Verlobter ist nämlich bereits Zuhause und hat für uns gekocht. Mensch, was habe ich für ein Glück!

Ich ziehe mir meinen gemütlichen, jedoch viel zu großen, Regenbogenschlafanzug an – der in den Augen anderer Männer mit Sicherheit alles andere als hübsch wäre (oder gar sexy).;) Bei meinem Verlobten kann ich sein, wie ich bin. Ich muss mich nicht verstellen. Er sieht sofort wenn etwas nicht stimmt. Ich muss ihn hierfür nicht erst anzicken, einen Streit provozieren oder einen Tag lang keine Smileys senden, um ihm meine aktuelle Stimmungslage mitzuteilen.

Er versteht mich, aber er gibt mir auch nicht immer recht. Und das ist gut so! Wenn ich denke die Arbeit ist das Schlimmste und Nervigste auf der ganzen Welt, erinnert er mich daran, wofür ich es tue. Er erinnert mich an meine Ziele und Träume, wenn ich sie für einen kurzen Moment aus den Augen verliere. Wir können ehrlich zueinander sein.

Ehrlichkeit.

Ein wirklich seltenes Wort. Ich vertraue Menschen selten. Jeder kennt das Gefühl von Enttäuschungen und Lügen. Lügen sind für mich das Schlimmste, wenn man eine gute zwischenmenschliche Basis schaffen möchte. Eine große Schwäche von mir, unter der meine Mitmenschen sehr häufig leiden müssen – meine  viel zu große Skepsis. Jedoch immer wieder häufig begründet.

Zwischen mir und meinem Verlobtem hat sich in den letzten Jahren jedoch mehr als ‚nur‚ Liebe und Vertrauen entwickelt. Ich fühle mich wohl und geborgen. Eine Beziehung die nach über sechs Jahren, über einem Jahr zusammenleben und neun Monaten verlobt sein, von Tag zu Tag wächst. Kurz vor meinem Abiball sind wir zusammen gekommen, mein gesamtes Studium hat er mich begleitet, bis hin zum ersten ‚richtigen‚ Job. Ich bin angekommen und genau dieses Gefühl von ‚sich wohlfühlen‚ – wünsche ich jedem. Er lässt mich alle anderen Enttäuschungen und Lügen vergessen, denn ihm vertraue ich. Egal, wo ich auch auf der Welt unterwegs sein mag. Nach Hause kommen, zu ihm, ist alles.

<3

sisichen2010

xmasisichen

sisichen2013

thailand_sisichen

thailandsisichen

12 Comments

  • So schön geschrieben! Man merkt in jeder Zeile, in jedem Wort wie sehr du deinen Verlobten liebst. Es ist toll wenn jemand einen so akzeptiert wie man ist. 🙂 Auch mit Regenbogenschlafanzug. 🙂
    Ich habe meine bessere Hälfte auch gefunden und möchte ihn nie wieder missen! 🙂 Denn bei ihm fühle ich mich wohl.
    Ganz liebe Grüße, Leni

  • Was für wunderschöne Worte !! In jedem einzelnen steckt ein großes Stück Liebe!! Wünsche euch auch weiterhin für die Zukunft eine wundervolle Zeit zusammen 🙂
    Liebe Grüße Florine

  • Das hast du wunderschöngeschrieben! Ich habe richtig Gänsehaut bekommen, weil du so ehrlich geschrieben hast und voller Liebe! Ich freue mich sehr für euch! Ihr seid ein Zeichen dafür, dass es „die wahre Liebe“ (noch) gibt!
    Liebe Grüße, Christine

  • Ganz schön geschrieben! Ich hab Tränen in den Augen und freue mich ehrlich nit dir, dass du so glücklich bist und dein Gegenstück gefunden hast! Ein super ehrlicher und rührender Post – danke dafür!
    Ich lese deinen Blog schon länger und folge dir auf Insta und Snapchat, mich freuen immer neue Infos und Bilder von dir. Der Post war bislang das privateste und schönste!

  • Was für ein wundervoller, persönlicher, schöner Eintrag 🙂 ich freue mich auch sehr für dich, dass bei dir und deiner Familie/Verlobten/Freunde alles klappt!
    Das mit dem Vertrauen versteh ich .. aber man hat zum Glück immer Freunde, denen man immer vertrauen kann 🙂

    Küsschen :*

  • Was für schöne Bilder ! Und ein wirklich toller Text ! Auch ich bin nun im Oktober mit meinem Freund 5 Jahre zusammen und leben schon 3 Jahre zusammen und musste bei einigen Stellen von dir schmunzeln. Auch mein Freund kocht wenn ich länger weg bin, nimmt Rücksicht ect. Man kann sich schon glücklich schätzen wenn man den richtigen Mann gefunden hat.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebste Grüße
    Marie

    http://www.whatiwearinlondon.com

  • Wow, was für ein wundervoller und ehrlicher Beitrag. 🙂
    Ich freue mich, dass Du eine so wunderbare Person gefunden hast. und hoffe, dass ich auch irgendwann so ein Glück habe wie Du.
    Und was Du über die Ehrlichkeit und Skepsis sagt, verstehe ich nur zu gut.
    Ich wünsche Dir noch eine ganz schöne und sonnige Woche 😀
    Liebst,
    Janine von http://www.yourstellacadente.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.