Unsere Hochzeitsreise – Mauritius, Teil 1

Am Mittwoch nach unserer Hochzeit sind wir von Düsseldorf mit Turkish Airlines nach Istanbul geflogen und von dort aus weiter nach Mauritius.

Es war unser zweiter Flug mit Turkish und er hätte auch dieses Mal nicht besser sein können. Da ich leider ein wenig angeschlagen war nach der Hochzeit, war es für mich umso schöner, dass ich auf dem Flug schlafen konnte.
 

keywestgateshotel keywestgateshotel2

 

 
Wir haben uns entschieden eine kleine Rundreise zu unternehmen und hatten insgesamt vier Tage Aufenthalt auf Mauritius. Uns wurde im Vorfeld gesagt, dass die Seychellen viel schöner sind und wir daher mehr Zeit dort einplanen sollen. Gesagt, getan. Angekommen auf Mauritius sind wir gleich in unser Hotel gefahren und auf dem Weg dorthin, wurden wir von der wunderschönen Natur begrüßt. Uns hat es ein wenig an Bali erinnert, aber irgendwie anders. Man kann es gar nicht beschreiben.

Hotel:

Unser Hotel ist direkt am Le Morne gelegen und hier sind statistisch gesehen, die meisten Sonnenstunden auf der Insel. Der Strand hier ist auch wirklich wunderschön. Hingegen neben den Hotelanlagen sind die Strände nicht sehr ansehnlich. Sie sind leider recht dreckig und Palmen sieht man weit und breit auch nicht. Daher empfiehlt es sich ein Hotel mit Strand zu buchen. Wir können das LUX* Le Morne empfehlen, da ich ohnehin ein großer Fan dieser Hotelgruppe bin und auch dieses Mal nicht enttäuscht wurde!:)
 

keywestgateshotel keywestgateshotel2

 

Ausflug:

Da wir nicht so lange Zeit auf Mauritius hatten, haben wir uns aber entschlossen mindestens einen Tag die Insel zu erkunden. Daher haben wir uns vom Hotel aus einen Roller ausgeliehen und sind zum National Park Black River gefahren. Leider ist es sehr teuer sich auf der Insel fortzubewegen. Sei es Taxi fahren, Auto ausleihen oder Roller fahren. Aber es lohnt sich allemal! Hier sind ein Eindrücke von der Insel.:) Auf dem Weg zum National Park findet Ihr auch viele Stellen, wo man kurz anhalten kann und die Aussicht über die ganze Insel genießen kann. Einfach atemberaubend! Nur leider ist uns auch auf dem Weg aufgefallen, wie dreckig die Städte sind. Was wirklich sehr schade ist, da es viele süße Dörfer gibt.

Fazit:

Zusammenfassend hatten wir eine wirklich schöne Zeit auf Mauritius und ich würde definitiv wieder hinfliegen, um noch mehr von dieser schönen Natur zu erleben. Es gibt sehr viele Möglichkeiten etwas auf Mauritius zu unternehmen, welche man auch wirklich in Anspruch nehmen sollte. Wer jedoch auf der Suche nach ausschließlich Strandurlaub ist, der ist hier leider nicht ganz richtig. Ich könnte auch so viele wunderschöne Strände in Europa aufzählen, die die Strände auf Mauritius um längen topen würden. Nichtsdestotrotz: ein traumhaftes Reiseziel, was man gesehen haben sollte!:)

Demnächst berichte ich Euch von unserem zweiten Teil der Reise. Unsere Zeit auf den Seychellen. xx

 

keywestgateshotel keywestgateshotel2

 

keywestgateshotel keywestgateshotel2

 
 

keywestgateshotel keywestgateshotel2

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.